Liebe Freunde der Mobilitätsakademie

Wir sind erfolgreich in ein neues Mobilitätsakademie-Jahr gestartet und stehen vor vielen spannenden Herausforderungen: Wir setzen unseren Fokus in diesem Jahr einerseits auf das erfolgreiche Weiterführen unserer Projekte, werfen aber auch wieder verstärkt einen Blick in die Zukunft der Mobilität. Hierfür werden wir nun dreimal jährlich den „Trendbrief Mobilität“ publizieren, für welchen wir auch unseren Partnern und Experten das Wort geben. Zudem bewirtschaften wir aktiv unser Portal „auto-mat.ch“. Und auch in der Mobilitätsakademie gab es einige Änderungen: wir haben Verstärkung erhalten. Mehr dazu und zu unseren Plänen und Projekten für die nächsten Monate erfahren Sie in diesem Newsletter. 

Wir danken Ihnen für Ihr Interesse an unserer Arbeit und freuen uns, Sie an einer unserer Veranstaltungen bald persönlich kennen zu lernen.

Trendbrief

Dreimal jährlich informiert die Mobilitätsakademie in ihrem Trendbrief über Zukunftsthemen und lädt hierfür auch Experten und Partner ein, ihren Blick auf die Zukunft der Mobilität zu schildern. Sie finden den ersten „Trendbrief Mobilität“ hier.

Die Mobilitätsakademie ist wieder vollzählig

Das Team der Mobilitätsakademie ist wieder vollzählig, wir heissen unsere beiden neuen Mitarbeiter herzlich willkommen.

Mirjam Stawicki

Seit Dezember 2016 wird das Team verstärkt durch Mirjam Stawicki. Mirjam ist Geographin und unterstützt uns als Projektassistentin und ist verantwortlich für den Betrieb von carvelo2go und carvelo2go für Gemeinden.

Maik Hömke
Im März 2017 ist Maik Hömke zum Team gestossen. Maik ist Stadt- und Mobilitätssoziologe und betreut wocomoco, das cocomo, das Webportal auto-mat.ch sowie verschiedene Forschungsprojekte im In- und Ausland.

auto-mat.ch

auto-mat.ch

Im November 2016 hat die Mobilitätsakademie das Webportal auto-mat.ch lanciert. Getragen wird dieses Portal zur automatisierten Mobilität vom ASTRA und vom TCS. Ziel des Portals ist es, auf die zahlreichen Fragestellungen Antworten zu liefern: Wer haftet, wenn ein selbstfahrendes Auto einen Schaden verursacht? Welche Auswirkungen hat die automatisierte Mobilität auf das Verkehrssystem der Zukunft? Nach welchen Kriterien werden die fahrerlosen Fahrzeuge einst programmiert sein? auto-mat.ch versucht, Antworten auf diese und weitere Fragen zu geben, indem es einen Überblick über die Berichterstattungen, Studien und Beiträge zum Thema liefert.

wocomoco 2017/cocomo 2017 – Die Daten stehen fest

Die Ausgestaltung von wocomoco2017 und cocomo2017 wird konkret: der 5. World Collaborative Mobility Congress findet vom 18. bis 20. Oktober 2017 in Berlin statt. Im Vorfeld findet zum 4. Mal auch der cocomo in Bern vom 7. bis 8. September 2017 statt.

Der Call zum cocomo und das Programm zum wocomoco sind nun auf der Website www.wocomoco.org zugänglich.

carvelo und carvelo2go

Die Vermietung von elektrischen Lastenvelos über carvelo­2go hat sich als attraktives Mobilitätsangebot etabliert. Zu den bestehenden vier Städten gesellen sich nun weitere dazu. Im Juni werden Zürich, Winterthur, Baden und Luzern ins Standortnetzwerk eingebunden. In der Schweiz stehen dann insgesamt über 120 E-Cargo-Bikes zur Verfügung.

Ab sofort gibt es ein neues Tarifsystem und die Mieten werden nicht mehr im Laden, im Restaurant oder im Buchladen vor Ort bezahlt, sondern vorab online per Kreditkarte.

Der Verband Swiss eMobility – Tag der Elektromobilität

Im 2017 wird Swiss eMobility bereits zum dritten Mal den Tag der Elektromobilität organisieren und durchführen. Der Tag der Elektromobilität 2017 findet am 8. Juni statt, die zugehörigen Aktionswochen vom 5. bis 18. Juni. Wir freuen uns auch in diesem Jahr auf zahlreiche Veranstaltungen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie während der Aktionswochen eine Veranstaltung durchführen möchten und Ihr Engagement zugunsten der Elektromobilität einem breiten Publikum zugänglich machen möchten.

In die Verlängerung geht auch die Aktion eCar4Car: Profitieren auch Sie und tauschen Sie Ihr Benzin- oder Dieselauto für eine längere Probefahrt bei einem der teilnehmenden Händler kostenlos gegen ein Elektroauto ein.Sie finden die Händlerliste auf der Website des Verbandes und können dort direkt bei einem Händler in Ihrer Nähe eine Probefahrt vereinbaren.

Hinweise - Weiterbildungen im Bereich Mobilität

CAS Fuss- und Radverkehr an der HSR Hochschule für Technik Rapperswil: Start ist am 1. September 2017, der nächste Infoabend findet am 15. Mai 2017 statt. 

 
© 2018 Mobilitätsakademie AG – eine Tochtergesellschaft des TCS · Maulbeerstrasse 10 · CH-3001 Bern · Tel +41 (0)58 827 34 15 · info@mobilityacademy.ch
Impressum · Kommunikationspartner ONFLOW