Liebe Freundinnen und Freunde der Mobilitätsakademie,

Noch ist das erste Halbjahr 2018 nicht vorüber, und doch haben wir bereits in vierzehn weiteren Städten und Gemeinden carvelo2go lanciert, ein neues Projekt gestartet und hierfür eine neue Website aufgeschaltet, an zahlreichen Veranstaltungen als Referenten teilgenommen und einige Pflöcke für unsere Veranstaltungen in der zweiten Jahreshälfte eingeschlagen. So wissen wir nun, dass wocomoco 2018 in Rotterdam stattfindet und wir am 5. August anlässlich des „Hallo Velo“-Festivals den carvelo cup durchführen. 

Es bewegt sich einiges! Erfahren Sie mehr über unsere Arbeit in diesem Newsletter. Wir freuen uns, Sie zu unserer treuen Leserschaft zählen zu dürfen und wünschen Ihnen schon jetzt bewegte Sommermonate. 

Ihr Team der Mobilitätsakademie

„ich bewege“ – ein Projekt zur reifen, aktiven Mobilität

"ich bewege"

Im Januar 2018 hat die Mobilitätsakademie des TCS das Projekt „ich bewege“ lanciert. Es hat zum Ziel, die Mobilitätsbedürfnisse in der zweiten Lebenshälfte zu beleuchten, zu untersuchen und daraus neue Mobilitätsdienstleistungen abzuleiten. 

„ich bewege“ beinhaltet drei verschiedene Arbeitspakete: das experimentelle Zentrum, wo neue Dienstleistungen für ältere Menschen im Rahmen von Experimenten erprobt werden, den Active Life Blog, einen klassischen Blog von Menschen ab 50+ für Menschen ab 50+ sowie die Swiss Activity Route. Die Idee der Swiss Activity Route ist es, in der ganzen Schweiz Erlebnisdestinationen zum Ausprobieren und Testen neuer Angebote im Bereich der aktiven Mobilität zu schaffen. Bei diesen „Erlebnisdestinationen“ kann es sich sowohl um eigens für die Activity Route geschaffene oder aber um bereits bestehende Angebote handeln. Die Activity Route startet im Sommer 2019.

Erste Blogs sind nun bereits auf unserer Website aufgeschaltet. Im experimentellen Zentrum starten wir mit dem Experiment „wheels2go“, der Tauschplattform für Trottis, Bobby Cars und Kindervelos.

Für das gesamte Projekt suchen wir engagierte und motivierte Menschen in der zweiten Lebenshälfte, die Interesse haben, auf freiwilliger Basis einen Beitrag zu einer reifen und aktiven Mobilität zu leisten, sei dies durch einen Beitrag für die Activity Route oder durch einen freiwilligen Einsatz im experimentellen Zentrum in Bern. 

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf unserer Website ichbewege.ch. Wir freuen uns, gemeinsam mit Ihnen die Mobilität in der zweiten Lebenshälfte zu bewegen!

wocomoco 2018

wocomoco 2018

Der 6. World Collaborative Mobility Congress wird am 6 & 7 November 2018 in Rotterdam (NL) in der Van-Nelle-Fabrik stattfinden. Gastgeber von wocomoco2018 sind gemeinsam das Niederländische Ministerium für Infrastruktur und Wasserwege und die Stadt Rotterdam. Jährlich organisiert von der Mobilitätsadademie, einer unabhängigen Tochter des Touring Club Schweiz (TCS), bringt wocomoco die Hauptakteure der expandierenden Welt des Car-, Ride- und Bike-sharing zusammen. Weitere Informationen publizieren wir laufend auf der Website wocomoco.org. 

Desweiteren wurde jetzt der Call for Presentations für den wocomoco2018 eröffnet. Informationen dazu gibt es hier. 

Das Cocomo findet am 8. und 9. Oktober 2018 in Bern statt. 15 Experten und 6 ausgewählte Studierende diskutieren über das Thema „Auto-Mobilität neu denken! Die Disruptionspotenziale der kollaborativen Mobilität im Zeichen vollautomatischer Fahrzeuge“.

Dritter Trendbrief der Mobilitätsakademie des TCS

Dreimal jährlich informiert die Mobilitätsakademie in ihrem Trendbrief über Zukunftsthemen und lädt hierfür Experten und Partner ein, ihren Blick auf die Zukunft der Mobilität zu schildern. Den dritten „Trendbrief“ zum Thema „Die Neuerfindung des Stadtautos als Lastenvelo“ finden Sie hier. 

auto-mat.ch

Laufend aktualisiert wird unsere Website zum automatisierten Fahren. Zahlen, Fakten und spannende Projektankündigungen finden Sie unter auto-mat.ch.

Elektromobilität

Die Schweiz hat ein Elektromobilitätsziel
Die Elektromobilität macht weiterhin stark von sich reden. Swiss eMobility Mitglied auto-schweiz hat im Frühjahr das Branchenziel „20/10“ verkündet: ab 2020 sollen mindestens 10% der Neufahrzeuge einen Stecker haben. Der Bund hat im Mai nun nachgelegt. Aufbauend auf der 2012 von der Mobilitätsakademie und dem Forum Elektromobilität postulierten Charta von Luzern hat Frau Bundesrätin Doris Leuthard einem ausgewählten Roundtable die Roadmap Elektromobilität vorgestellt. Diese sieht vor, dass bis 2022 15% aller Neufahrzeuge einen elektrischen Antrieb haben sollen. Der von der Mobilitätsakademie geführte Verband Swiss eMobility nimmt an den Gesprächen dieses Roundtables teil und unterstützt den Bund bei der Zielerreichung.

7. Juni 2018 ist Tag der Elektromobilität
Am 7. Juni 2018 ist der Schweizer Tag des elektrischen Antriebes. Anlässlich der am gleichen Tag stattfindenden Generalversammlung und Nutzerforum von Swiss eMobility stellen sich verschiedene Experten den Fragen von Elektromobilisten. Im Veranstaltungskalender der Aktionstage sticht natürlich der erste Zurich E-Prix der ABB FIA Formula E Championship vom 10. Juni 2018 heraus. Unser Geschäftsführer, Dr. Jörg Beckmann wird im Rahmen der edays am 8. Juni 2018 an einer Podiumsdiskussion in der ETH teilnehmen. Der Eintritt dafür ist frei, Anmeldung ist erforderlich. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier

Swiss eMobility, wir machen Elektromobilität möglich
Der von der Mobilitätsakademie geführte Elektromobilitätsverband Swiss eMobility wächst weiter. In den vergangen Wochen sind weitere namhafte Unternehmen beigetreten: die MOVE Mobility SA, der Verband öffentlicher Verkehr VöV, die Juice Technology AG sowie die AMAG Group AG. Der CEO der AMAG, Morten Hannesbo, wird sich an der Generalversammlung zur Wahl in den Vorstand von Swiss eMobility stellen. Ebenfalls mit einer Wahlempfehlung ausgestattet steht Nationalrat Matthias Jauslin (FDP/AG) zur Wahl. Er soll den langjährigen Präsidenten von Swiss eMobility, Nationalrat Thierry Burkhard (FDP/AG), im Vorstand ersetzen. Vorstand und Geschäftsstelle danken Thierry Burkhard für sein geleistetes Engagement herzlich.

carvelo2go – eCargo-Bike-Sharing

Im Mai hat carvelo2go in Bellinzona fünf neue Mietstandorte eröffnet und ist seitdem auch im dritten Landesteil vertreten. Im 2018 wurden bereits 14 neue Städte und Gemeinden lanciert, weitere drei folgen im Juni und Juli. Ab Ende Juni können die derzeit knapp 8‘000 carvelo2go-Kunden insgesamt mehr als 190 elektrische Lastenvelos in 38 Schweizer Ortschaften mieten. Carvelo2go ist also weiterhin auf Erfolgskurs und begeistert in der ganzen Schweiz zahlreiche Nutzerinnen und Nutzer! 

Save-the-date - carvelo cup am 5. August 2018 in Bern
Der carvelo cup ist eine Veranstaltung von carvelo - der Schweizer Lastenrad-Initiative der Mobilitätsakademie AG des TCS und des Förderfonds Engagement Migros in Zusammenarbeit mit dem Amt für Umweltschutz der Stadt Bern. Der carvelo cup bietet ein Potpourri an Eindrücken und Erlebnissen rund um das Carvelo für Menschen jeden Alters und findet anlässlich des Velofestivals "Hallo Velo" am 5. August in Bern statt. 

 
© 2018 Mobilitätsakademie AG – eine Tochtergesellschaft des TCS · Maulbeerstrasse 10 · CH-3001 Bern · Tel +41 (0)58 827 34 15 · info@mobilityacademy.ch
Impressum · Kommunikationspartner ONFLOW